Komplette Zahnsanierung: Ablauf und Kosten

Sie können sich nicht einmal daran erinnern, wann Sie zuletzt herzhaft gelächelt oder gelacht haben, ohne Ihre Zähne verbergen zu müssen? Sie möchten sich wieder mit Ihren Familienmitgliedern, Freunden, Kollegen unbedacht unterhalten, ohne sich um den Zustand Ihrer Zähne Sorgen zu machen? Die Situation ist schon so besorgniserregend, Sie denken, Sie hätten schon gern eher ein ganz neues Gebiss?

Dann ist Komplettsanierung für Sie wahrscheinlich die beste Lösung. Mit einer kompletten Zahnsanierung gewinnen Sie wieder ein perfektes Lächeln, um das Sie alle Bekannten beneiden würden.

In manchen Fällen ist es sinnvoller, das Gebiss einmal richtig und umfassend sanieren zu lassen, statt jeden Monat ein Stück einer komplexen Behandlung durchführen zu lassen. Obwohl eine Vollsanierung heutzutage absolut schmerzlos ist (dank Vollnarkose), hat die Behandlung normalerweise hohe Kosten. Im Folgenden können Sie mehr zum Ablauf einer kompletten Zahnsanierung erfahren, und wir erraten Ihnen, wie Sie die Kosten der Komplettsanierung reduzieren können.

Wann ist eine komplette Zahnsanierung notwendig?

Wegen früherer negativer Erfahrungen als Kind beim Zahnarzt oder sogar wegen Angst vor Zahnarzt kommt es bei Patienten oft vor, dass sie sich jahrelang nicht zum Zahnarzt trauen.

Das noch größere Problem ist, dass viele Patienten nicht nur den (halb)jährlichen Besuch beim Zahnarzt, sondern auch die angemessene Mundhygiene vernachlässigen. Im schlimmsten Fall bleibt wegen Aufschiebens und Vernachlässigung keine andere Wahl übrig, mit einem umfassenden Eingriff alle Zähne auf einmal erneuern zu lassen.

Die Möglichkeit der kompletten Zahnsanierung als einzige Lösung kommt in Frage, wenn mindestens die Hälfte der Zähne in einem schlechten Zustand ist oder fehlt. In solchen Fällen macht es einfach mehr Sinn, alle Zähne komplett zu erneuern. Das Ziel einer kompletten Zahnsanierung ist, ein funktionstüchtiges, gesundes und nicht zuletzt ästhetisches Gebiss zu schaffen.

Wie bei allen zahnmedizinischen Eingriffen, wird der Zahnarzt den aktuellen Zustand Ihrer Zähne gründlich prüfen, bevor er sich für eine komplexe Zahnsanierung entscheiden würde. Es wird in der Regel auch Röntgenaufnahmen gefertigt, um ein möglichst genaues Bild über Ihre Zähne zu bekommen.

Im Hintergrund einer kompletten Zahnreinigung steht sehr oft eine forstgeschrittene Parodontose. So unbemerkbar ist sie am Anfang, so gefährlich ist sie am Ende. Bei der Parodontose geht es um eine bakterielle Entzündung des Zahnbettes und je länger sie unbehandelt bleibt, umso größer ist die Wahrscheinlichkeit des Zahnverlustes. Es ist leider nicht ungewöhnlich, dass gesunde Zähne wegen Parodontose rausfallen. Das kann man ganz einfach durch regelmäßigen Besuch beim Zahnarzt und regelmäßige Entfernung von Zahnstein vermeiden.

Die komplette Zahnsanierung ist bereits die letzte Station bei einer zahnmedizinischen Behandlung. Das primäre Ziel wäre eigentlich die Prävention und das Aneignen der richtigen Dentalhygiene. Der gesunde Zahn ist ein Schatz. Regelmäßige und richtige Zahnpflege sind durch nichts zu ersetzen. Konsultieren Sie Ihren Zahnarzt regelmäßig, wie Sie den Zustand Ihrer Zähne am besten bewahren können. Unsere Praxis steht immer gerne zur Verfügung. Kommen Sie bei uns vorbei, oder nehmen Sie mit uns den Kontakt via Telefon oder E-Mail auf.

Ablauf der kompletten Zahnsanierung

Komplettsanierung zählt zu den komplexesten Eingriffen, wenn sie nicht gar der komplexeste Eingriff ist. Deswegen wählen Sie Ihren Zahnarzt sorgfältig aus. In unserer Praxis arbeiten Zahnärzte mit mehrjährlicher Erfahrung, die alles für die funktionelle Wiederherstellung Ihrer Zähne tun werden. Wir glauben, dass das Vertrauen bei zahnmedizinischen Behandlungen von großer Bedeutung ist.

Deshalb wird der Zahnarzt Ihnen alle Schritte der kompletten Zahnsanierung detailliert erklären. Wegen der Komplexität des Eingriffes soll eine Komplettsanierung immer gründlich geplant werden, was aus mehreren Schritten besteht. Alle Komplettsanierungen sind einzigartig und individuell.

1. Jeder zahnmedizinischen Behandlung müssen eine gründliche Untersuchung und Beratung vorausgehen, dies gilt insbesondere für eine komplette Zahnsanierung. Die Untersuchung umfasst auf jedem Fall ein Panoramaröntgen, damit der Zahnarzt ganz genau den Zustand Ihres Mundes und Ihrer Zähne sowie Kiefer sehen kann. Es ist nicht ausgeschlossen, dass weitere verschiedene Röntgenaufnahmen für die Zusammenstellung eines Heil- und Kostenplans benötigt werden.

 

2. Vor dem Entwurf des endgültigen Zahnersatzes wird der Zahnarzt die erhaltungswürdigen Zähne behandeln, um so viele gesunde Zähne (oder Zahnteile) zu retten, wie möglich. Dabei werden Zahnfleisch- und Wurzelkanalbehandlungen durchgeführt, sowie Zähne gefüllt und/oder geschliffen. Im Fall einer kompletten Zahnsanierung gibt es leider auch solche Zähne, die bereits gar nicht gerettet werden können. Solche Zähne werden vom Zahnarzt entfernt. Wenn mehrere Zähne entfernt wurden, erhält der Patient normalerweise einen Übergangszahnersatz.

 

3. Nach Untersuchung, Konsultation und Vorbehandlungen entscheidet sich Ihr Zahnarzt für die beste Möglichkeit zur Wiederherstellung Ihres Gebisses. Dabei abhängig vom Zustand Ihrer Zähne gibt es verschiedene Optionen. Eine Vollprothese wird empfohlen, falls alle Ihrer Zähne entfernt wurden oder fehlen. Lücken können mit Teilprothesen, Brücken oder Implantaten gelöst werden, abhängig von der Größe der Lücke. Gefüllte Zähne werden in der Regel mit Kronen versorgt. Dies zeigt auch sehr gut, wie komplex eine komplette Zahnsanierung ist.

Der weitere Ablauf wird stark von der Art des Zahnersatzes beeinflusst. Der Zahnarzt wird anhand der Art und Anzahl der fehlenden bzw. beschädigten Zähne die beste Lösung für Sie auswählen und mit Ihnen besprechen. Die fehlenden oder kranken Zähne werden durch Zahnprothesen oder Implantate ersetzt. Bei einer kompletten Zahnsanierung wird oft eine Kombination beider Möglichkeiten benutzt.

Im Falle von Prothesen sprechen wir von Teil- oder Vollprothesen. Die letztere kommt in Frage, wenn keine Zähne im Mund mehr vorhanden sind. Eine Vollprothese ist eigentlich ein komplettes Gebiss, die auf der Mundschleimhaut sitzt und herausnehmbar ist.

Sie ist einfach zu reinigen, pflegen und reparieren (da man sie einfach herausnehmen kann), ist günstiger, aber auch unbequemer als Implantate. Bei größere Zahnlücken, wo eine Zahnbrücke nicht mehr möglich ist, werden Teilprothesen hergestellt, falls ein Restzahnbestand vorhanden ist. Es gibt verschiedene Typen von herausnehmbaren Teilprothesen. Klammerprothese ist beliebt unter den Patienten, da sie einfach und günstig ist.

Nicht herausnehmbare, also festsitzende Zahnersatzmöglichkeiten sind Kronen und Brücken sowie Implantate. Mit Kronen werden Zähne, die zu über 50% aus Füllung bestehen, überkront, damit sie wieder belastbar werden. Fehlende Zähne können durch Zahnbrücken ersetzt werden, die auf die Nachbarzähne befestigt werden. Implantate funktionieren wie künstliche Zahnwurzel aus Titan oder Keramik, sie werden in den Kieferknochen gedreht.

Mit einem Implantat kann man fehlende Zähne ersetzen, Zahnlücke schließen oder sie können als Halt für implantatgetragene Prothese dienen. Implantate bieten einen sichereren Halt als Prothese, fallen aber auch höhere Kosten bei einem Implantat an.

Anhand der Untersuchung und Beratung stellt Ihr Zahnarzt einen Plan für komplette Zahnsanierung zusammen, den er mit Ihnen gründlich bespricht und wobei Sie Ihre Fragen stellen können.

Wir legen großen Wert auf die Patient-Arzt-Kommunikation. Unsere erfahrenen und patientenfreundlichen Ärzte erklären Ihnen immer, was auf Sie kommen wird, damit Sie alles (zeitlich und finanziell) im Voraus planen können.

Bei einer kompletten Zahnsanierung arbeiten oft mehrere Spezialisten zusammen, da die Zusammenstellung eines Zahnsanierungsplanes sehr komplex sein kann. Damit wir Ihnen immer die beste Lösung mit der modernsten Technologie anbieten können, werden die Pläne oft nach Absprache mit anderen Fachexperten zusammengestellt.

Heutzutage spielt auch die Ästhetik eine immer größere Rolle sowohl bei den Patienten als auch beim Zahnarzt. In unserer Zahnarztpraxis ist eine Reihe von Materialien zu erreichen, vom günstigeren bis zum teureren.

Die Vollkeramik, das teuerste Zahnersatzmaterial, ist so naturgetreu, dass sie für den Laien gar nicht sichtbar ist. Dafür muss man aber tiefer in die Tasche greifen, da die benutzten Materialien einen bedeutenden Teil der Kosten bilden. Sie können sich auch für preisgünstigere Möglichkeiten (Metall oder Metallkeramik) entscheiden, die gleichfalls hohe Qualität haben und in unserer Praxis verfügbar sind.

Kosten

Es kann nicht genug betont werden, wie komplex, einzigartig und individuell eine Komplettsanierung ist. Genau das ist der Grund, warum ein Pauschalpreis für diese Behandlung nicht angegeben werden kann. Der Gesamtbetrag ergibt sich aus verschiedenen Eingriffen und Aspekten.

Wenn Sie sich für eine Komplettsanierung entschieden haben, können Sie bei den anfallenden Kosten mit den folgenden Elementen rechnen:

  • Honorar des Zahnarztes
  • Kosten von Vorbehandlungen (Zahnfüllungen, Wurzelkanalbehandlungen, Zahnextraktion, usw.)
  • Kosten von Zahnersätzen (Prothese, Krone, Brücke, Implantat)
  • Laborkosten

Wie schon oben erläutert, werden die anfallenden Kosten von der Art und vom Material des Zahnersatzes stark beeinflusst. Herausnehmbare Vollprothese sind deutlich günstiger als Implantate, ihr Tragkomfort ist aber niedriger. Bei Implantaten soll man zwar normalerweise tiefer in die Tasche greifen, sind aber bequemere und ästhetischere Lösungen.

Das Material eines Zahnersatzes kann Metall, Metallkeramik, Vollkeramik oder Zirkon sein. Zahnersätze aus Vollkeramik sind kostspielig, verliehen aber das Aussehen echter Zähne. Ein Laie wird nie den Unterschied bemerken.

Die Endsumme hängt auch vom Ausgangszustand aus. Generell lässt sich aber sagen, dass die Kosten einer „einfacheren“ Komplettsanierung ab 1000 Euro anfangen und bei komplexeren Sanierungen können am Ende mehrere Tausend Euro anfallen. Da eine komplette Zahnreinigung aber immer sehr individuell ist, nehmen Sie unbedingt den Kontakt mit uns auf, damit wir Ihnen einen individuellen Heil- und Kostenplan zusammenstellen können.

Viele Krankenkassen übernehmen einen Teil der Kosten von zahnmedizinischen Behandlungen. Informieren Sie sich über Ihre Möglichkeiten bei Ihrer Krankenkasse.

Die zu entrichtenden Beträge werden von den Krankenkassen gemäß Durchschnittskosten in Österreich berechnet, das heißt, Sie bekommen die gleiche finanzielle Unterstützung von Ihrer Krankenkasse, aber Sie sollen weniger aus eigener Tasche bezahlen, da die Kosten in Ungarn deutlich niedriger (bis zum 70 %) sind, als in Österreich.

Ist eine komplette Zahnsanierung schmerzhaft?

Eine komplette Sanierung wird meistens bei Patienten benötigt, die riesige Angst vor Zahnarzt haben. Das ist genau der Grund, warum ihre Zähne im schlechten Zustand sind: sie haben wahrscheinlich jahrelang nicht in die Nähe einer Zahnarztpraxis gewagt, da Sie Angst vom Zahnarzt haben.

Nach einer bestimmten Zeit kann man es aber nicht mehr aufschieben, und dann reicht aber eine einfache Zahnsteinentfernung nicht mehr. In solchen Fällen sollte der Zahnarzt also mit einigen Behandlungen eine mehrjähre Arbeit nachholen.

Machen Sie sich aber keine Sorgen! Uns ist es bewusst, wie beängstigend die Geräusche in einer Zahnarztpraxis sein können. Bei einer kompletten Zahnsanierung geht es um eine Reihe von Behandlungen, die meistens auf einmal durchgeführt werden.

Damit wir Ihnen den Prozess erleichtern, bieten wir komplette Zahnsanierungen unter Vollnarkose oder im Dämmerschlaf an. Vollnarkosen werden immer unter Aufsicht eines Anästhesisten durchgeführt. Mit diesen Techniken wird die Behandlungsreihe komplett stressfrei und schmerzlos und können gleichzeitig mehrere Behandlungsschritte durchgeführt werden, wodurch die Anzahl der Sitzungen deutlich reduziert werden kann.

Pflege & Haltbarkeit

Um den Zustand Ihrer Zähne und Ihres Zahnersatzes so lange wie möglich zu behalten, befolgen Sie immer die Anweisungen Ihres Zahnarztes. Zahnersätze, egal ob Prothese oder Implantate, benötigen genauso gründliche Pflege als echte Zähne.

Lassen Sie sich genug Zeit fürs Zähneputzen, benutzen Sie Mundwasser, Zahnseide und interdentale Zahnbürste. Über sonstige spezielle Pflegeregel konsultieren Sie Ihren Zahnarzt. Eine komplette Zahnsanierung bedeutet nicht, dass man den jährlichen Besuch „endlich vermeiden kann“.

Prothesen und Implantate sollen vom Zahnarzt regelmäßig kontrolliert werden, damit er die beginnenden Fehler entdecken und beheben kann. Mit richtiger Pflege der neuen Prothese und/oder Implantate werden Sie langfristig deutlich weniger Zahnprobleme haben, als je zuvor.

Komplette Zahnsanierung im Ausland

Am besten kann man die Kosten einer kompletten Zahnsanierung durch Vorbeugung reduzieren. Das heißt, dass mit regelmäßigem Besuch beim Zahnarzt und mit richtiger Dentalhygiene zu Hause können Sie viel mehr Geld sparen als bei einer günstigen Behandlung.

Falls es bereits „zu spät“ wäre, machen Sie sich doch keine Sorgen. Ihre Zähne können durch eine komplette Zahnsanierung wiederhergestellt werden. Da bei einer solchen Behandlung hohe Kosten anfallen können, lohnt es sich, den Ort der Behandlung und den Zahnarzt gründlich auszuwählen. Wenn es um Kostenreduzierung geht, kommt bei vielen eine Zahnbehandlung im Ausland in Frage, da man hohe Qualität zu einem erschwinglichen Preis erhalten kann.

Unter EU-Bürgern ist Ungarn seit vielen Jahren ununterbrochen sehr beliebt, wenn es um zahnmedizinische Behandlungen geht. Nirgendwo in der EU werden Sie bessere Durchschnittspreise finden als in Ungarn. Viele befürchten, dass die Qualität, die sie im Ausland bekommen können, niedriger ist als in Österreich oder in der Schweiz.

Die Tatsache ist aber, dass die Anschaffung von neuen Geräten und Technologien in Ungarn günstiger ist, verfügen also viele ungarischen Zahnarztkliniken über die bestmöglichen Techniken und Geräte. Als EU-Mitgliedstaat gelten die gleichen EU-Richtlinien auch für Zahnkliniken in Ungarn, die Qualität kann und wird also nicht niedriger sein als in Österreich oder in der Schweiz.

Heutzutage gibt es auch keine Sprachbarriere mehr. Viele Kliniken bieten Deutsch als Kommunikationssprache an. Viele AnsprechpartnerInnen, AssistentInnen und Zahnärzte/Zahnärztinnen sprechen fließend Deutsch, Sie werden also keinen Unterschied zwischen einer Behandlung im Inland oder im Ausland bemerken. Ihr Geldbeutel wird aber für die Schonung dankbar sein.

Das sagen unsere Patienten

Coradent Garantie

Coradent, 100% gute Entscheidung, zahnärztliche Garantie. Bestes Preis-Leistungs-Verhältnis.

Mit unserer Garantie für ein einzigartiges Preis-Leistungs-Verhältnis verpflichten wir uns, neben den erstklassigen und hochwertigen internationalen zahnärztlichen Behandlungen, angesichts der Interessen unserer Patienten, günstige Lösungen zu bieten.

Wir geben in unserer Zahnarztpraxis in Sopron sowohl für die verwendeten Materialien, als auch für die Behandlungen eine Garantie. Das kann je nach Behandlung unterschiedlich sein.

Hier können sie sich über die Einzelheiten unserer Garantie informieren.

Wer wird Ihnen Ihr Lächeln zurückgeben?

In unserer jahrzehntelangen Praxis haben wir unseren Patienten zahlreiche Inlay und Onlay Zahneinlagen angefertigt. Unsere Zahntechniker arbeiten präzise, schnell und ausschließlich nur mit den besten Materialien. Wir nehmen an internationalen Konferenzen, Ausbildungen und Schulungen teil, um unsere Kenntnisse immer zu aktualisieren.

Wir laden Sie herzlich zu einer Beratung ein!

Nándor und Carina.

Wer wird Ihnen Ihr Lächeln zurückgeben?

Dr. Nándor Nagyi

Fachzahnarzt

Dr. Carina Nagyi-Panicz

Fachzahnarzt

Kostenlose Beratung und Gesundheitscheck!